Wir weihen einen neuen Bereich mit Tipps zu Etiketten und Verpackungslösungen ein. 

Einige Tipps beziehen sich auf Druckformate, Materialempfehlungen und andere technische Fragen, es gibt aber auch Ratschläge zu Themen wie dem grafischen Design eines Etiketts und natürlich zum Marketing. Diese Tipps sollen zeigen, wie man Produkte mithilfe von Etikett und/oder Verpackung herausstellen kann.

Hier der erste Tipp: JÄHRLICHER CHECK der ETIKETTIERUNG/VERPACKUNG eines Produktes
Genau, wie wir auch mit vielen anderen Dingen in unserem Privatleben verfahren (jährliche medizinische Untersuchung, jährlicher Auto-Check etc.) sollte auch alles, was den Verkauf eines Produktes unterstützt, also Etikett und Verpackung, einmal im Jahr einem Check unterzogen werden.
Das gehört zwar zu den Aufgaben der jeweiligen Marketing- und Kommunikationsabteilungen, ist aber oft nur ein weiterer Punkt auf einer langen Liste und kann daher leicht übersehen werden.
• Wir können wir die visuelle Marke eines Produktes schützen und verbessern?

• Sollen wir die Verpackung des letzten Jahres überarbeiten und verändern?

• Stimmt die Verpackung mit dem Markenimage und den Werten überein, die wir vermitteln wollen?

• Können wir die Etikettierung/Verpackung hinsichtlich von Material und Kosten optimieren? 

• Gibt es andere Möglichkeiten, die uns dienlich sein könnten?

• Was passiert, wenn ein Konkurrent das Image und Design unseres Etiketts imitiert? Stärkt oder schwächt das unser Image?
… das sind einige Frage, über die man nachdenken sollte, um sicherzustellen, dass die Etikettierung/Verpackung ihren Zweck erfüllt. 
 Derzeit existieren Tausende von unterschiedlichen Materialien, verschiedene Drucktechniken und Trends im Etikettierungssegment, die zahlreiche Kombinationen möglich machen. Wir raten Ihnen daher, sich mit uns in Verbindung zu setzen, damit wir Ihnen dabei helfen können, die Lösung zu finden, die sowohl in technischer als auch in konzeptioneller Hinsicht am besten zu Ihrem Bedarf passt.